Qindie - Forum

Normale Version: Die Gesamtausgabe: juh's Sudelbuch 1998 – 2014 (Jetzt gewinnen!)
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Hallo,

die .





Über 1000 Seiten satirisch kommentierte Zeitgeschichte

Das literarische Internetmagazin ›juh's Sudelbuch‹ wurde 1998 gegründet und ist damit eins der ältesten heute noch aktiven Blogs im Netz. Unter der Adresse veröffentlichte der Autor Jan Ulrich Hasecke zwischen 1998 und 2014 rund 630 Glossen, Satiren und Essays. Nun sind diese Texte in einer zweibändigen Buchausgabe und als E-Book erschienen.

Wie sein Vorbild Georg Christoph Lichtenberg, von dem er den Namen für sein Sudelbuch übernommen hat, bearbeitet Hasecke in seinen Texten das Zeitgeschehen so lange mit dem satirischen Seziermesser, bis die drei Grazien Dummheit, Bosheit und Verblendung in ihrer ganzen Schönheit zum Vorschein kommen. In 16 Jahren sind so über 1000 Seiten satirisch kommentierte Zeitgeschichte zusammengekommen. Das Sudelbuch setzt ein am 20. Juni 1998, wenige Monate vor der Bundestagswahl, durch die Helmut Kohl nach 16 Amtsjahren als Kanzler von Gerhard Schröder abgelöst wurde. Insgesamt begleitete Hasecke in seinem Sudelbuch sechs Legislaturperioden und drei Kanzlerinnen und Kanzler mit seinen bissigen Kommentaren. Doch nicht nur das politische Zeitgeschehen beschäftigte den Autor, er widmete sich auch gesellschaftlichen, philosophischen und künstlerischen Themen.

juh's Sudelbuch ist als zweibändige Paperback-Ausgabe und als E-Book erhältlich.