Qindie - Forum

Normale Version: Ich möchte ein Spiel spielen
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9
Normalerweise spiele ich das mit meinen Kollegas in der Kneipe. Da es zur Zeit im Forum recht ruhig ist, lade ich jeden Leser ein mitzuspielen. Vielleicht bringt es etwas Leben in die Bude.
Das Spiel ähnelt dem Schreiben eines Fortsetzungsromans, allerdings mit einem wichtigen Unterschied, der auch die einzige Regel darstellt.

Es geht so: Ich schreibe einen Satz. Der Nächste mit einer Idee fügt einen Satz hinzu, und hier kommt die einzige echte Regel ins Spiel:

Es darf wirklich nur ein Satz hinzugefügt werden.

Sollten es mehr sein, werden die nachfolgenden gelöscht, und der nächste Schreiber ist dran.
Die entstehende Geschichte muss keinen Sinn ergeben. Oft ist es witzig, die Geschichte mit einem Twist oder einer völlig abstrusen Idee zu sabotieren. Am Ende kommt nicht immer eine interessante Geschichte heraus, aber manchmal ist das Ergebnis zum totlachen. (Ich muss aber zugeben, daß ich es noch nie nüchtern gespielt habe.) Schauen wir einfach, was passiert.

Ich könnte jetzt den ersten Satz beisteuern, um das Eis zu brechen... darum tue ich das nicht Jemand muss anfangen, und ich füge dann etwas hinzu.

Also bitte:
Es war vielleicht der Knall, dieses Geräusch welches ihn aufblicken ließ, in seiner Erinnerung jedoch mehr der Schrei, der alles überdeckte.
Der Löffel glitt Mario aus der Hand, als ein Transformer um die Ecke stampfte.
Er fühlte den Schweiss, der ihm jeglichen Gefühls für Sensorik beraubt hatte: das Erdbeereiss schmolz, eine Schweissperle trof sein Ponny herab, sein Verstand, soweit vorhanden, betrachtete der Löffel, der zu Boden glitt, ja, regelrecht protestierte, als er sein Ziel erreichte.
Es durfte nicht sein: Dieser Transformer wollte sein - Erdbeereis!
Moment mal: Erdbeereis?
Er öffnete eine Klappe in seinem Bauchraum, stopfte das Eis hinein und jede Menge Dampf quoll heraus.
"Wow", meinte Mario, den ersten Schock verdaut, "machst du mir eins mit Pistazien daraus?"
Es war vielleicht der Knall, dieses Geräusch welches ihn aufblicken ließ, in seiner Erinnerung jedoch mehr der Schrei, der alles überdeckte. Der Löffel glitt Mario aus der Hand, als ein Transformer um die Ecke stampfte. Er fühlte den Schweiss, der ihm jeglichen Gefühls für Sensorik beraubt hatte: das Erdbeereiss schmolz, eine Schweissperle trof sein Pony herab, sein Verstand, soweit vorhanden, betrachtete der Löffel, der zu Boden glitt, ja, regelrecht protestierte, als er sein Ziel erreichte. Es durfte nicht sein: Dieser Transformer wollte sein - Erdbeereis! Moment mal: Erdbeereis? Er öffnete eine Klappe in seinem Bauchraum, stopfte das Eis hinein und jede Menge Dampf quoll heraus.
"Wow", meinte Mario, den ersten Schock verdaut, "machst du mir eins mit Pistazien daraus?"

"Sehe ich vielleicht wie ein Transjesusformer aus, der Erdbeeren in Pistazien verwandeln kann?"
"Ach weißt du, da die Geschmacksnerven unterkühlt werden, schmecken eh alle Sorten gleich, das gilt besonders für die Fruchtsorten."
Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9